news 1170x240

Die Themen Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Arbeitswelt 4.0 prägen uns und sind nicht zuletzt eine Herausforderung für Unternehmen und ihre Mitarbeiter.

Neue Berufs- und Aufgabenfelder entstehen und Veränderungsprozesse werden angestoßen. Berufliche Werdegänge werden immer komplexer und die Halbwertzeit von Wissen immer kürzer. Insgesamt schreitet die Entwicklung in vielen Arbeitsbereichen rasant fort. In diesem Kontext benötigen Mitarbeiter und Arbeitsuchende neue Impulse für ihre berufliche Zukunft, um sich orientieren und ihre Karriere gezielt planen zu können.

Die persönliche Entwicklung und die Auseinandersetzung mit den beruflichen Zielen kann durch ein Coaching wirkungsvoll unterstützt werden. Der Coach zeigt dem Klienten als neutraler Berater neue Wege und Möglichkeiten auf, um seine berufliche Situation zu verändern und zu verbessern. Solche Veränderungen können z.B. durch ein Coaching mit dem Ziel der Arbeitsaufnahme oder mit dem Ziel der Positionsveränderung im Job vorangetrieben werden.

In einem Vorgespräch wird das Ziel des Coachings definiert und die nachfolgenden Termine vereinbart. Es gilt dabei entscheidende Fragen zu klären: Welche Optionen gibt es, welche Potentiale und Ziele hat der Klient und wie könnte der erfolgversprechende Weg dorthin aussehen? Ein Coach konzentriert sich ganz individuell auf die persönliche Situation seines Klienten und entwickelt mit diesem gemeinsam eine maßgeschneiderte Strategie. Nicht jedes Coaching benötigt den gleichen zeitlichen Umfang. Sowohl die zeitlichen Abstände als auch die Stundenzahl können je nach Zielsetzung variieren.

Die Inhalte des Coachings ergeben sich aus der Zielsetzung und den persönlichen Voraussetzungen des Klienten. Innerhalb des Coachings kann eine Kompetenzfeststellung erfolgen, um die Stärken des Teilnehmers zu ermitteln. Daraus leiten sich konkrete Empfehlungen für weitere Entwicklungsmöglichkeiten ab. Eine Studie von Peter Behrendt ergab, dass ein Coaching dann besonders erfolgreich ist, wenn der Coach die Stärken, Ideen und Erfolge des Klienten betont.

Auch die Auswahl des richtigen Coaches ist eine unabdingbare Voraussetzung für den Erfolg des Coachings. Die Chemie muss stimmen. Die 3. Marburger Coaching-Studie 2013 geht davon aus, dass etwa 8.000 Coaches in Deutschland arbeiten. Demnach ist Deutschland in Bezug auf die Anzahl der tätigen Coaches weltweit die Nummer drei nach den USA und dem Vereinigten Königreich. In der Bundesrepublik kommt auf etwa 10.060 Einwohner ein Coach.

Der Coachingprozess kann dabei sehr vielgestaltig sein und ist oft durch einen Methodenmix geprägt. Für Arbeitssuchende besteht die Möglichkeit, die Förderung für ein Jobcoaching durch die Agentur für Arbeit oder die Jobcenter zu erhalten. Die fördernde Institution stellt dazu, beim Vorliegen der individuellen Voraussetzungen, einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) aus. Dieser kann dann bei einem Bildungsträger eingelöst werden.

Der Erfolg eines Coachings ist so individuell wie seine Zielsetzung. Wer mit einer klaren und realistischen Zielvorstellung in das Coaching geht, wird Orientierung gewinnen und neue Impulse für den weiteren beruflichen Weg erhalten.

Hinweis: Unser Artikel erschien am 7./8. April 2018 unter dem Titel "Scout im Dschungel - Individuelles Coaching kann Weg zur beruflichen Veränderung weisen" im Kölner Stadtanzeiger (KStA).

Adresse

lernen bohlscheid
Akademie für Bildungsprojekte GmbH

Hansaring 63 - 67  |  50670 Köln

Telefon:
Fax:

0221 16050-0
0221 16050-24

Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 07:30 Uhr bis 17:30 Uhr.

icon postinfo@lernen-bohlscheid.de
icons linkDigitale Visitenkarte (vCard)

Anfahrt

Kontakt

Mit dem Absenden der Daten aus dem Formular erkennen Sie unsere Datenschutzrichtlinie an.

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.