Bald ist Europawahl, aber was tut Europa für mich? Kaum jemand kennt den Europäischen Sozialfonds. Mit dem Europäischen Sozialfonds (ESF) fördert die Europäische Union Beschäftigung und soziale Integration ihrer Bürger. Der Sozialfonds fördert Maßnahmen zur Vermeidung und Bekämpfung von Arbeitslosigkeit. Außerdem versucht er durch Ausbildung und Qualifizierung die Beschäftigungschancen zu verbessern. Laut Statista ist der ESF nur ca. einem Drittel der Deutschen ein Begriff.

Der ESF ist jedoch weder eine Arbeitsagentur noch eine Jobvermittlung. Der Fonds fördert arbeitsmarktbezogene Projekte in der gesamten EU. Dabei werden national und regional unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt. In Deutschland steht die Sicherung des Fachkräftebedarfs und die soziale Eingliederung im Fokus. Bei allen Projekten wird auf die Gleichstellung von Frauen und Männern, Chancengleichheit und nachhaltige Entwicklung Wert gelegt. Die ESF Förderperiode steht dabei unter dem Leitsatz „Zusammen. Zukunft. Gestalten“.

Der ESF fördert über den Bund und die Länder. Die europäischen Zuwendungen an den Bund betrugen zuletzt ca. 2,7 Milliarden Euro und die Projekte der Bundesländer wurden mit ca. 4,8 Milliarden Euro gefördert.

Dabei wenden sich die Projekte an Langzeitarbeitslose, Erwerbstätige mit geringer Qualifikation, benachteiligte junge Menschen und Migranten. Außerdem werden Kleinunternehmen (KMU) und Existenzgründer in unterschiedlichen Projekten gefördert.

Auch für Nordrhein-Westfalen ist der ESF ein wichtiges Instrument der Arbeitspolitik. Seine Fördermöglichkeiten konzentriert er auf die Verbesserung von Beschäftigungs- und Ausbildungsmöglichkeiten, Unterstützung von Unternehmen in ihrer Zukunftsfähigkeit und die Verbesserung der Zugänge zur Bildung. Die Regionalagentur Region Köln bildet eine Schnittstelle zwischen dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW (MAGS) und dem regionalen Arbeitsmarkt. Das Regionalbüro Köln ist aber nicht nur für die Stadt zuständig, sondern für die gesamte Region, den Rheinisch-Bergischen Kreis, den Oberbergischen Kreis, den Rhein-Erft Kreis, sowie die Stadt Leverkusen.

Daneben gibt es noch viele weitere Fonds und Programme, die im Bereich Arbeitsmarkt und berufliche Bildung fördern. Der „Europäische Fonds für die Anpassung an die Globalisierung“, das „Programm für Beschäftigung und soziale Innovation (EaSI)“ und die „Youth Employment Initiative (YEI)“ setzten in ihrer Arbeit besondere Zielgruppenschwerpunkte.

Die EU beeinflusst mir Ihren Förderprogrammen und Richtlinien unser tägliches Leben. Dabei spielt es kaum eine Rolle, welchen Bereich man sich ansieht, ob Reise, Arbeit, Gesundheit, Handel oder Bildung.

Am 26. Mai 2019 ist Europawahl. Bitte gehen Sie zur Wahl! Europa garantiert Frieden und Freiheit, es ist ein gigantischer Binnenmarkt, ein (fast) einheitlicher Währungsraum und eine offene Kulturgemeinschaft. Nutzen Sie die Möglichkeit, Europa mitzugestalten und gehen Sie zur Wahl.

Ab dem 3. Mai wird auch der beliebte Wahlomat der Bundeszentrale für politische Bildung zur Verfügung stehen:

Adresse

lernen bohlscheid
Akademie für Bildungsprojekte GmbH

Hansaring 63 - 67  |  50670 Köln

Telefon:
Fax:

0221 16050-0
0221 16050-24

Montag bis Freitag von 07:30 Uhr bis 17:30 Uhr.

icon postinfo@lernen-bohlscheid.de
icons linkDigitale Visitenkarte (vCard)

Kontakt

Mit dem Absenden der Daten aus dem Formular erkennen Sie unsere Datenschutzrichtlinie an.

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.