Weiterbildungsmesse 2018

x

news 1170x240

Wenn ich bei Google das Wort „Praktikum“ eingebe, erläutert Wikipedia die Bedeutung folgendermaßen: „Tätigkeit von Praktikanten in Betrieben außerhalb der Ausbildung, aber häufig im Rahmen einer Weiterbildung, um Einblicke in die Berufswelt zu gewinnen“.

Das stimmt! Doch wie wichtig ein Praktikum in seinem gesamten Umfang ist, sollte ich erfahren als ich mich im Rahmen einer Umschulung wiederfand. Mein Name ist Sabrina Patzke, ich bin 29 Jahre alt und ich habe den Schritt gewagt mich beruflich umzuorientieren und eine neue Ausbildung zu absolvieren!



Wer wagt, gewinnt…

Mein Weg führt mich von der Agentur für Arbeit zu der Bildungsakademie „lernen bohlscheid“ am Hansaring in Köln. Dort meldete ich mich für die Umschulung zur Kauffrau für Büromanagement an. (Richtig gut gefällt mir an diesem Beruf die große und vielfältige Auswahl an Bereichen, in denen ich arbeiten und mich ggf. später auch fort- oder weiterbilden kann.)

Zu meiner Umschulung gehören zwei Praktika in einem Betrieb, um gelernte Inhalte, die im Bereich des Unterrichts angeeignet wurden, in der Praxis anzuwenden, einen Einblick in den Wunschberuf zu erhalten, Erfahrungen zu sammeln und um gleichzeitig die Prüfungsvorrausetzungen für die „IHK“ zu erfüllen.
Seit dem 01.05.2018 befinde ich mich nun in meinem ersten Praktikum, das ich in meinem Umschulungsbetrieb lernen bohlscheid absolviere. Ich startete direkt im Bereich Marketing, wo mich spannende, kreative Aufgaben und Herausforderungen erwarteten.

Von der Datenpflege, Videodrehs für YouTube bis zum eigenen Artikel!

Zu meinen ersten Aufgaben zählte die Bearbeitung und Erneuerung von Daten und Terminen für die Homepage und für die Seiten „Meine Stadt.de“ und „Kursnet“, die Seite der Agentur für Arbeit. Nachdem ich bei geschlossenen Augen nur noch Zahlen und Buchstaben gesehen habe, startete nun der kreativere Part. Mit Hilfe der Marketing Abteilung habe ich ein Beiblatt für die Bewerbungen der Teilnehmer erstellt. Dies kann optional verwendet werden, um den potenziellen Praktikumsbetrieben ein Informationsblatt bei der Bewerbung mitzugeben.




       
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!

Ein deutsches Sprichwort besagt: „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.“ Gerade Bilder und Grafiken sind aus der heutigen Zeit, vor allem im Bereich Werbung und Marketing, nicht mehr wegzudenken.

Studien zur Wahrnehmung von Werbeanzeigen ergaben, dass 76 % der Betrachtungsdauer auf die Bildinhalte entfallen, während nur 16 % für die Überschrift und 8 % auf den Text aufgewendet werden.

Das war ein kleiner Exkurs und führt uns in meinen nächsten Aufgabenbereich im Bereich Marketing: Bilder!

Für die Homepage hatte ich mir vorgenommen, neue Bilder zu erstellen. Es sollten aber keine normalen Bilder sein, sondern 360 Grad Bilder, damit Homepagebesucher und Interessenten einen neuen Einblick in die Bildungsakademie bekommen können. Dies stellte mich vor neue Herausforderungen, da ich zuvor noch nie mit einer 360-Grad Kamera gearbeitet habe.

Klappe, die Erste!

Wenn man Videos auf YouTube betrachtet, würde man im ersten Moment gar nicht meinen, wieviel Arbeit und Planung dahintersteckt. Auch ich gehörte zu diesem Personenkreis, bis ich selber vor der Situation stand, Videos im Rahmen meines Praktikums für die Homepage zu produzieren. Ein Thema dafür war schnell gefunden, es sollte um „Prüfungsangst“ gehen. Ich habe dieses Thema gewählt, weil mir aufgefallen ist, dass das Thema Prüfungsangst auch im Bereich der Erwachsenenbildung allgegenwärtig ist. Viele meiner Kollegen, die mit mir zusammen die Umschulung absolvieren, klagen gelegentlich darüber, auch ich kann mich davon nicht freisprechen.  In dieser kleinen Videoreihe sollte es also darum gehen, zu erklären, was Prüfungsangst überhaupt ist, was es im Körper auslöst und was man dagegen tun kann.

Als Interview-Partnerin habe ich mir die Leiterin der Kundenbetreuung von lernen bohlscheid Dr. Birgitta Schuler mit ins Boot geholt. Sie kennt sich gut aus in diesem Gebiet und führt selbst Seminare mit den Umschülern gegen Prüfungsängste durch, mit Hilfe des „Zürcher Ressourcen Modells“.



Größe: 42MB - 72MB | Formate: ogv, webm, mp4 | Laufzeit: 00:03:22
Copyright: lernen bohlscheid - Akademie für Bildungsprojekte GmbH, 2018.

Zu Beginn musste ich viel Recherche Arbeit leisten, denn um interessante und zielführende Fragen stellen zu können, muss man sich selber schon mit der Thematik auseinandergesetzt haben. Danach ging es weiter mit der Planung und Einteilung der Folgen für die Drehs, nicht zu lang und nicht zu kurz sollten sie sein, um die Aufmerksamkeitsspanne der Zuschauer ideal zu nutzen.



Making-of



Zu guter Letzt…

Am Ende möchte ich nochmal darauf eingehen, wie wichtig ein Praktikum nicht nur im Bereich einer Umschulung sein kann. Man erhält verschiedenste Eindrücke in den Betrieb und in den Wunschberuf. Durch Anwendung erlernter Inhalte verfestigen sich diese, man erledigt Aufgaben schneller, präziser und gewinnt an Selbstvertrauen. Vielleicht lernt man durch ein Praktikum seinen neuen potenziellen Arbeitgeber kennen und falls nicht, die gemachten Erfahrungen und Erkenntnisse können später genutzt werden, um bei seinem neuen Arbeitgeber zu glänzen.

Gerade im Bereich Marketing werden verschiedenste Fähigkeiten gefordert wie z.B: Kreativität, Flexibilität, ein Blick für Details sowie eine Neigung zu neuen Medien und Kanälen. Wichtig wäre noch im gleichen Atemzug das Zauberwort „Kommunikativität“ zu erwähnen. Man sollte keine Scheu davor haben, sich mit den verschiedensten Menschentypen auszutauschen. Vor allem im Marketing treffen viele Schnittstellen mit anderen Abteilungen aufeinander.  Verschiedene Meinungen, verschiedene Ansichten und verschiedene Wünsche. Man sollte auch immer auf dem neuesten Stand der Dinge sein, um die Bedürfnisse seiner Zielgruppe erkennen und erfüllen zu können.

Mein Resümee aus dem Praktikum ist, dass ich viel Neues gelernt habe. "Welch eine Überraschung!"- denken Sie? Ich meine es ernst! Spaß beiseite. Ich hatte das Glück, mich im Praktikum auch an freien Aufgabenstellungen versuchen zu dürfen und das stellte mich wirklich vor neue Herausforderungen. Ich musste viel recherchieren, planen, Layouts erstellen und mich mit anderen Kollegen absprechen. Mit Kreativität, einem festen Plan und netten Kollegen konnte ich meine Ziele umsetzen und erreichen. (Vielen Dank nochmal an dieser Stelle an Frau Horstmann, Frau Mertens und Herrn Schulte für die Unterstützung im Bereich Marketing!)

Das Resultat macht mich ein wenig stolz und ich blicke in die Zukunft und freue mich auf mehr solcher Momente!

Adresse

lernen bohlscheid
Akademie für Bildungsprojekte GmbH

Hansaring 63 - 67  |  50670 Köln

Telefon:
Fax:

0221 16050-0
0221 16050-24

Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 07:30 Uhr bis 17:30 Uhr.

icon postinfo@lernen-bohlscheid.de
icons linkDigitale Visitenkarte (vCard)

Kontakt

Mit dem Absenden der Daten aus dem Formular erkennen Sie unsere Datenschutzrichtlinie an.

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.