Angela Battiston, 36 Jahre | Umschulung zur Kauffrau für Büromanagement

Frau Battiston, was haben Sie vor Ihrer Umschulung beruflich gemacht?

Ich habe längere Zeit als Verkäuferin in der Bäckerei gearbeitet, um mir eine Ausbildung als Kosmetikerin finanzieren zu können. Diese Ausbildung war damals nicht betrieblich und musste selbst finanziert werden. Nach erfolgreicher Ausbildung und ca. einem Jahr Berufserfahrung in diesem Bereich, konnte ich mir dann meinen Wunsch erfüllen und mich selbstständig machen. Als ich dann Mutter wurde, wurde es aufgrund der Betreuungssituation des Kindes zunehmend schwieriger meinen Beruf auszuüben. Nachdem ich mein zweites Kind bekam, legte ich eine Pause ein und gab die Selbstständigkeit auf. Nach einer Auszeit von zwei Jahren habe ich dann eine Zeit lang diverse Nebenjobs an den Vormittagen ausgeübt. Ich wollte wieder etwas Solides machen, das sich mit der Familie vereinbaren ließ und als ich schließlich ein Jobangebot ausschlagen musste, da mir die kaufmännische Grundausbildung fehlte, entschied ich mich für eine kaufmännische Umschulung.

Warum das Berufsbild Kauffrau für Büromanagement?

Ich fand es wichtig, weiterhin in einem Beruf tätig zu sein, der mit Menschen zu tun hat. Ich informierte mich über das Berufsbild der Kauffrau für Büromanagement und erfuhr, dass das hier zum Kerngeschäft gehört und die Kommunikation eine wesentliche Rolle spielt. Ich kann außerdem in unterschiedlichen Aufgabengebieten und Branchen tätig sein und in der Regel arbeitet man immer mit Menschen.

Wie ging es für Sie nun nach der Umschulung weiter?

Nach der Umschulung habe ich viele interessante Stellenangebote entdeckt und wurde relativ schnell zu Vorstellungsgesprächen eingeladen. Letztendlich hat es bei einem Bildungsträger geklappt. Der Kontakt ist durch lernen bohlscheid zustande gekommen. Ich übernehme hier administrative Tätigkeiten und bin Ansprechpartner für die Schüler. Ich bin nun im stetigen Kontakt mit Menschen und fühle mich sehr wohl. Da ich den Beruf auch sehr gut mit der Familie vereinen kann, hat sich die Umschulung sehr gelohnt.  

Sie haben es als Mutter geschafft, einen neuen Beruf zu erlernen und diesen nun auszuüben. Wie bringt man das alles unter einen Hut?

Es ist auf jeden Fall eine Herausforderung, dennoch kann es jeder schaffen. Wichtig ist, seine Zeit gut einzuteilen und sich nicht zu sehr unter Druck zu setzten. Sicherlich muss man auch Abstriche machen und eine Zeit lang seine Energien bündeln, ganz besonders, wenn man Kinder hat und Verantwortung trägt. Ich empfehle dennoch jedem, der den Wunsch hat umzuschulen, es auch zu tun. Man schafft in der Regel mehr als man sich anfangs zutraut.  

Adresse

lernen bohlscheid
Akademie für Bildungsprojekte GmbH

Hansaring 63 - 67  |  50670 Köln

Telefon:
Fax:

0221 16050-0
0221 16050-24

Montag bis Freitag von 07:30 Uhr bis 17:30 Uhr.

icon postinfo@lernen-bohlscheid.de
icons linkDigitale Visitenkarte (vCard)

Kontakt

Mit dem Absenden der Daten aus dem Formular erkennen Sie unsere Datenschutzrichtlinie an.

Back to top